Sonntag, 16. Dezember 2012

Der Fluch der Totenleserin - Rezension





 Der Fluch der Totenleserin
(der Link führt euch zu amazon)


  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Droemer HC (1. März 2012)
  • Autorin: Ariana Franklin

Das Buch ist die Fortsetzung des Roman " Die Totenleserin "  und
begleitet die " erste Pathologin des Mittelalters " und Geliebte des
Bischofs auf einem weiteren Abenteuer.
Ich liebe historische Romane. Ariana Franklin hat mich in ihren Bann gezogen,
die Geschichte ist sehr spannend erzählt.


Klappentext:
Außer sich vor Wut nimmt Adelia den Befehl Heinrichs II. entgegen, seine Tochter nach Sizilien zu begleiten. Die Reise ist lang und gefährlich. Doch mehr als Kriege und Pest beunruhigen Adelia die heimtückischen Morde, die in dem riesigen Tross passieren. Trachtet man der Prinzessin nach dem Leben? Weiß einer von dem geheimnisvollen, magischen Schwert, das die Prinzessin mit sich führt? Und warum versucht jemand, Adelia als die Mordverdächtige aussehen zu lassen? Die gewitzte Pathologin spürt, wie eine unsichtbare Gefahr ihr immer näher kommt, doch sie kann den wahren Mörder nicht enttarnen. Als Adelia aufgrund ihrer Arbeit in Frankreich von einem Bischof als Ketzerin bezeichnet und zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt wird, sieht sich ihr größter Feind in der Gefolgschaft der Prinzessin endlich am Ziel. Er wird sie leiden und sterben sehen ...





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen