Imbolc/Lichtmess

Am 2. Februar ist Lichtmess oder Imbolc.

Seit ein paar Tagen durchkämme ich das Internet zum christlichen Fest, denn etwas über
Imbolc und die Gestaltung so einen Tages zu finden, ist einfacher.
Da es in unserer Pfarre an diesem Tag keinen Gottesdienst gibt, habe ich nach Möglich-
keiten gesucht, dieses Fest zu Hause zu gestalten.

Imbolc gab es natürlich schon lange vor dem christlichen Fest, aber das ist ja hinlänglich
bekannt.
Lichtmess hat auch noch eine andere Bedeutung " Darstellung des Herrn " mit der ich,
obwohl Christin, so gar nichts anfangen kann. Fakt ist, dass für uns Christen die
Weihnachtszeit zu Ende geht. Der Opa meiner Kinder hat immer am 23.12 seine große
Krippenanlage aufgebaut und am 02.02. wurde sie wieder abgebaut. Da war der
Weihnachtsbaum schon lange aus dem Wohnzimmer ausgezogen, die Krippe
stand immer noch.
In der Kirche gab es Abends eine Messe in der wir geweihte Kerzen mit nach Hause
nahmen.
Irgendwo im Internet habe ich auch gelesen, dass es, als es noch Knechte und Mägde gab,
diese an diesem Tag ihren Arbeitgeber wechseln konnten.
Aber da könnt ihr gerne selber googlen.

Auf der Internetseite Jahreskreis habe ich mir die Idee geklaut, der kleinen Maus das
Märchen von Schneeweißchen und Rosenrot zu erzählen. Sie steht voll auf Märchen
und das kennt sie noch nicht.
Für mich werde ich eine Kerze gestalten, die ich dann auf meinen Altar stelle. In
schweren Stunden soll sie dann für uns brennen.
Und dann schau ich mal, was mich sonst noch auf mich zu kommt.

Wie feiert Ihr Imbolc oder feiert Ihr es gar nicht ?


Nachtrag:

Ich habe Lichtmess dann doch in der Kirche gefeiert. Am Sonntag, den 03., war ein
Familiengottesdienst. Unter anderem wurden dort die Kommunionkerzen der
zukünftigen Kommunionkinder gesegnet. Wer wollte, konnte nach der Messe
kleine gesegnete Kerzen mit nach Hause nehmen. Bis ich allerdings am Kerzenstand
ankam, war der Kasten leer.
Ich habe zu Hause meine weiße Kerze genommen, gesegnet und sie auf meinen Altar
gestellt.
Später bin ich dann noch ein wenig draußen spazieren gewesen und habe nach dem
Frühling Ausschau gehalten.


Kommentare

  1. NOCH nicht, da ich selber erst angefangen habe mich mit so etwas zu beschäftigen. Zu häufig noch weiß ich gar nichts über solche Feste, und zu häufig vergesse ich daß gerade heute ein solches Fest ist. Wie eben heute *lach* Aber man lernt dazu, und ich bin mir sicher daß ich es bald schaffe nichts mehr zu vergessen :-)

    Liebste Grüße,

    Kivi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen