Auf Wiedersehen in 2014

Ich hab schon länger Zeit nicht mehr geschrieben und das wird wohl in nächster Zeit
auch so sein.
Hier in der Familie geht es sehr turbulent zu und darüber zu posten ist mir im
Moment zu anstrengend. Weil beim Niederschreiben kommen mir die traurigen
Gedanken wieder hoch und das Abschalten fällt mir schwer. Es geht hier hauptsächlich
um Ablöseprozesse von mir als Mutter zu meinen Kindern. Das ist zur Zeit sehr anstrengend.

Nach dem Konzert bin ich nicht wieder zum Chor gegangen, anfangs wegen der Zahnschmerzen
und dann weil sich bei mir im Inneren etwas ändert.
So werde ich auch zukünftig das alles sehr einschränken.

Wir feiern in diesem Jahr auch nicht wirklich Weihnachten. Kochen was zusammen und wollen
hinterher nett zusammen sitzen. Geschenke gibt es nur für die Kleine. Der Baum wurde heute
gekauft, aber ich habe ihn nicht geschmückt, vielleicht macht es jemand anderes.

Einen Vorsatz für das nächste Jahr gibt es auch schon. Ein paar Frauen und ich wollen uns regel-
mäßig treffen um gemeinsam die Jahreskreisfeste zu feiern. Ob ich hier darüber berichte , weiß
ich noch nicht. Wen es interessiert, der darf mich aber gerne privat anschreiben.

Anschreiben bzw. Schreiben werde ich wieder mehr offline.
Hierim Blog , habe ich das Gefühl, es ist immer diesselbe Handvoll Frauen die sich mit mir
austauschen und wenn diese interessiert sind, geht das auch herkömmlich über
Brief oder e-mail.

Ich wünsche allen die diese Zeilen lesen, eine wunderbare Zeit zwischen den Jahren.
Egal wie ihr sie begeht.
Mir geht es gut und ich werde weiterhin darauf achten, dass es mir gut geht. Sonst tut
es ja keiner.

Vielen Dank für die vielen guten Begnungen in 2013 - bis zum nächsten Jahr.

die Sammlerin

Kommentare