Rauhnächte 2013/ 2014 - Februar

Die Tarotkarte für den Februar war

Die Wiedergeburt

Zitat aus dem Buch " Das Taro t der Neuen Hexen " von Franklin/Manson
... dass eine bestimmte Erfahrung Sie veranlasst, Ihre Vergangenheit zu überdenken
         und das Muster Ihres Lebens und die Entscheidungen , die Sie zur gegenwärtigen Situation

         gebracht haben , zu erkennen ....


Es gibt eine sehr interessante Situation in diesem Monat.
Als meine alte Küche rausgeschmissen  und die neue eingebaut wurde, standen
für einen Moment zwei Männer in meiner Küche. Die Väter meiner Kinder. Nebeneinander.
Ich schaute sie mir an und dachte im ersten Moment :
 " Ach guck, mit denen hast du Kinder gezeugt " .
( Was ich wirklich dachte , schreib ich hier nicht - grins)

Im nächsten Moment verging mir das Lachen und ich sah ...
mich und meine Beziehungen zu diesen Männern.
Mich ... die wieder einmal auf dem Weg ist, kleiner und
kleiner zu werden. Sich aufzugeben. In manchen Situationen bereits
aufgegeben hat. In anderen wieder erwacht. 

Diese Erkenntnis beschränkt sich nicht auf den Februar,
im Gegenteil. Sie ist lediglich in diesem Monat "erschienen".

Und weil mir mein Selbstwertgefühl wieder einmal abhanden kommt,
 kompensiere ich es , in dem ich mich z.B. auf die Zähne in einem
 nicht gesundem Maße konzentriere.
Wo ich im Außen bleibe und es um jeden Preis vermeide in
mich zu schauen. 

Ich habe Angst vor dem was kommt, denn ich will
Entscheidungen für mich treffen.
Das wiederum passt sehr gut zu meinem nächtlichen Erlebnis in der 2.Rauhnacht.
Ich war draußen und hatte auf einem das Gefühl von etwas großem , dunklen
verfolgt zu werden. Schon lange bin ich nicht mehr so gerannt um in den
sicheren, erleuchteten Hausflur zu gelangen.
Die Angst vor dem was kommt, wenn ich mich auf mich besinne, hängt
mir im Nacken.


Kommentare

  1. .....ich halte die Laterne, damit Du den Weg sehen kannst.....
    Aber würden wir es anders wollen? Einfach kann jeder
    und ich hoffe, wenn wir unsere "Dunkelheiten" überstanden
    haben, wachsen wir in ungeahnte Höhen.....♥
    Herzliche Grüße von Silberweide, die auch im Dunkeln kämpft.....

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bodecea, das schreib ich Dir privat .

    Silberweide, liebe Grüße zurück

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen