Ferien vorbei und der Sommer anscheinend auch

Heute morgen begann der Sonntag bereits um sechs Uhr.
Ich bin immer wieder erstaunt, dass meine Tochter so früh
auf ist, egal wie spät sie samstags ins Bett geht.

Und so bin ich heute zeitig aufgestanden und fand die Wohnung
einfach nur kalt.
Der Sommer scheint eindeutig vorbei. Mein erster Gedanke
war ...Heizung.
Mein zweiter ... wärmer anziehen und Kaffee kochen.

Durch die Sorgen und Aufregungen der letzten zwei Monate habe
ich sowieso das Gefühl den Sommer verpasst zu haben, fast wie
den Frühling als ich in meiner Depression fest hing.

Und ich habe das Gefühl, den Kontakt zur Natur verloren zu haben.
Den dünnen Faden den ich gewoben hatte über Jahre, er scheint
zerrissen. Was geblieben ist, ist eine wahnsinnige Sehnsucht nach
DRAUSSEN .

Auf dem Balkon ist fast alles ertrunken oder verfault, in der Zeit,
in der ich nicht zu Hause war. Und somit ist mein Plan vom
Gemüsegärtchen misslungen und ich ziemlich desillusioniert.

Die Versuche dieses Jahr an eine eigene kleine Garten zu kommen,
sind gescheitert. Und Ausflüge in die Natur sind viel zu selten.
Ich will in den Wald, Bäume spüren , riechen ...
Hier um mich herum werden immer mehr Bäume gefällt. Aus
Sicherheitsgründen, sagen Stadt und Vermieter.

Ich merke, der Herbst zieht auch in meine Gedanken. Ich
halte bereits Rückblick.

Euch einen schönen Sonntag.

Kommentare

  1. Versteh dich gut... mein Gemüsegartenversuch ist nach Wegspülung eines improvisierten Zuweges unter 1,5 Meter Brennnessel und Brombeeren begraben. Und auch sonst...

    Bodecea

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen