Den Herbst begrüßen

Luana Wiesentau hat es getan und athena auch. Den Herbst begrüßt.
Und nach dem letzten etwas traurigen Post, dachte ich mir, ich mache
es auch.

Hallo Herbst, du bist meine Jahreszeit. Schon immer gewesen.
Ich bin ein Herbstkind, geboren im Oktober.
Ich liebe es, wenn die Blätter sich verfärben und alles ist in diesen
herrlichen Farben erstrahlt.
Durchs raschelnde Laub zu laufen. Kastanien sammeln. Kartoffeln stoppeln.
Erntedank feiern. Dieser Geruch ...

Athena hat nach unseren Plänen gefragt, worauf wir uns freuen oder eher
nicht .

  • kuschelige Leseabende mit Kerzen
  •  
  • ein besonderes Wochenende im Oktober
  •  
  • meinen Geburtstag
  •  
  • den 5. Geburtstag der Kleinen
  •  
  • den Geburtstag meiner Mutter
  •  
  • Erntedankfest
  •  
  • warme Schals tragen
  •  
  • die Wohnung herbstlich dekorieren
  •  
  • ein letztes großes Konzert mit dem Chor
  • ( der Dirigent geht in den Ruhestand und keiner weiß wie es weiter geht)
  •  
  • Allerheiligen/Allerseelen ganz magische Tage für mich im Herbst
  •  
  • letzte warme Sonnenstrahlen auf dem Balkon genießen und Frühlings-
  • blumen setzen
  •  
  • Balkon herbstlich bepflanzen
  •  
  • Laternen basteln ( Tina ich habe dich nicht vergessen )

 Als Kind hatte ich ein Lieblingslied

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da,
Er bringt uns Wind, hei hussassa!
Schüttelt ab die Blätter,
Bringt uns Regenwetter.
Heia hussassa, der Herbst ist da!


Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da,
Er bringt uns Obst, hei hussassa!
Macht die Blätter bunter,
Wirft die Äpfel runter.
Heia hussassa, der Herbst ist da!  


Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da,
Er bringt uns Wein, hei hussassa!
Nüsse auf den Teller,
Birnen in den Keller.
Heia hussassa, der Herbst ist da!


Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da,
Er bringt uns Spaß, hei hussassa!
Rüttelt an den Zweigen,
Lässt die Drachen steigen
Heia hussassa, der Herbst ist da!


 Quelle: "Der Herbst, der Herbst ist da", Text und Melodie: Hans-Reinhard Franzke,

Kommentare

  1. Der Herbst ist auch meine Lieblingsjahreszeit *_* Obwohl ich im April geboren wurde...
    Ich mag es gern wenns abends dunkel wird und morgens saukalt und neblig ist, wenn man durch raschelnde Blätter laufen kann, die letzten warmen Sonnenstrahlen durch die bunten Bäume kommen, langsam wieder Wollsachen ausgepackt werden können, man nach Hause kommt und sich einen heißen Tee macht, wenn die Sonne aufgeht wenn man morgens zur Arbeit geht.. Hach ja... Und hoffentlich gibt es bald die ersten Steinpilze!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, er ist unverkennbar da der Herbst, zum Glück dieser Tage wenigstens etwas Sonniger ;-)!!
    Aber das mit dem Chor tut mir sehr leid.... drücke dir alle Daumen das sich da ganz schnell etwas (neues) entwickelt!
    Schicke dir Herbstgrüße aus dem Siegtal und ein Lächeln

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, :)

    zunächst einmal vielen lieben Dank für deinen Kommentar und dafür, dass du meinem Blog nun folgst. Du bist quasi meine erste richtige Followerin und ich habe einen Freudentanz vollzogen. :D

    Der Herbst ist auch meine liebste Jahreszeit, geboren bin ich im September. :) Ich liebe die Farben, das Wetter und das Essen. ♥

    Dein Bild und das Lied gefallen mir wirklich sehr.

    Liebe Grüße, Melisa

    AntwortenLöschen
  4. Schön daß wir endlich mal in der weiten Blogger-Welt über einander gestolpert sind :) Und es gefällt mir richtig gut hier, da wandert Dein Link doch gleich mal auf meine Blog-Liste ;-)
    Deine Herbst-Pläne klingen übrigens wirklich schön idyllisch und einladend-heimelig. Ich hoffe Du kannst sie alle mit Freuden umsetzen und wünsche Dir erstmal ein schönes Wochenende. Bis bald!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen