Erkältung und so

Bis heute morgen hatte meine kleine Maus nur einen hartnäckigen Husten.
Seit unserem Besuch beim Kinderarzt schwebt eine mögliche Diagnose über
uns.
Verdacht auf Asthma.
Unsere ersten Inhalationversuche sind gescheitert oder wie würdet ihr das
nennen, wenn das Kind hinter der Atemmaske die Mund schließt und die
Luft bewusst anhält.
Leider war ihre Sauerstoffsättigung nicht optimal und die Ärztin versteht
da keinen Spass.
Uns wurde ein Gerät verschrieben, mit Froschmaske ( die nehme ich nicht,
nachher wird das ein Prinz und ich muss die Kinder kriegen ....lach ) und
Medikament.  Auch zu hause war an ein Inhalieren nicht zu denken , nur
mit Gewalt bekamen wir sie überhaupt aus ihrem Versteck. Und als dann
auch noch das Zäpfchen in den Po sollte , herrschte Krieg.
Das Zäpfchen ist drin, das Medikament für den Inhalator kann fliegen.

Jetzt liegt sie in meinem Bett, total erschöpft, wie ich auch , schläft.
Ab und an hustet sie .
Ob ich sie morgen zum Kindergarten schicke oder zum zweiten Mal
diese Woche auf meine Lymphtherapie verzichte ... 

Wie sagt Scarlett o´Hara ... verschieben wir es auf morgen. 
Damit verabschiedet sich eine besorgte Mutter in die (hoffentlich)
Nachtruhe.

Kommentare

  1. Unser Sohn musste das Inhalieren erst lernen. Wir haben das ganz langsam und immer mit Belohnungen verknüpft gesteigert. Viel Glück!

    AntwortenLöschen
  2. ...ohje, das sind ja eher beunruhigende Neuigkeiten.....ich habe überhaupt keine Erfahrungen mit Asthma, also kann ich dir leider gar keine Hilfe sein :-(

    Ich schicke dir aber eine große Portion Gelassenheit und Ruhe im Umgang mit dem kleinen Fräulein, in der Hoffnung, das sich das doofe Asthma vielleicht doch noch einfach in eine hartnäckige Grippe umwandelt.....

    Herzliche Umarmung und liebe Grüße♥☼♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Silberweide, ja Gelassenheit kann ich brauchen. Danke. Heute morgen hatte sie dann mehrere Tobsuchtsanfälle, weil sie nicht in den Kindergarten darf und weil sie schon wieder inhalieren sollte usw.

    Hallo Valo,
    danke für den Tipp. Belohnung zieht noch nicht, aber wie sind ja erst am Anfang. Und ich hoffe immer noch das es bei dem Verdacht bleibt. Mein ältester Sohn ( heute 24) hatte mit 11 seinen ersten Asthmaanfall und hat das alles alleine gehändelt.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen