Was am Dienstag noch so los war ...


Hier hatte ich im Dezember über meine Sorge bezüglich der Kleinen und
Asthma geschrieben. Vor einer Woche waren wir zur Blutabnahme. Die
kleine Maus war so tapfer und hatte hinterher mehr Probleme mit dem
Minipflaster, als mit dem Zusehen wie das "Blut aus ihr herausfließt"
( Originalton ) . Ganz gespannt wartete sie jeden Tag auf das Ergebnis
dieses Allergietestes.
Ihr ging es weniger darum ob sie Asthma hat ( wir haben in ihrer Anwesenheit
auch immer nur über Husten gesprochen ).
Gestern also haben wir Bescheid bekommen.
Keine Allergien .
Hurra . Die Maus ist so froh, denn jetzt steht ihrem Meerschweinchen
nichts mehr im Weg.
Endlich ein eigenes Haustier .

Wobei sie immer sagt : Tiere gehören uns nicht .

Und zum Thema Asthma ?
Das Telefonat mit der Ärztin war schon fast wieder lustig.

Ärztin: " So, dann wollen wir mal schauen wogegen S. allergisch ist.
               Oh, sie ist gar nicht allergisch. Das ist ja erfreulich . "
Ich : " Und was ist jetzt mit dem Asthma ? Soll sie jetzt weiter Tagebuch
           führen und ihren Peak Flow messen ? "
Ärztin : " Ja, mal für zwei  Wochen . Sie hat ja die Tabletten vor
               zwei Wochen abgesetzt und da können wir mal gucken . "
Ich : " Die Werte sind genauso wie unter der Einnahme der
           Medikamente und der Inhalation mit der Pumpe ".
Ärztin : " Dann machen wir jetzt mal gar nichts .
                Es war wohl doch nur ein Infekt . "
Ich : " Und die Bescheinigung für den Kindergarten und
           die Anordnung das Sophie ihre Pumpe bei sich tragen muss ? "
Ärztin: " Ist nicht mehr notwendig. "
Ich : " Also kein Asthma "
Ärztin : " Nein, kein Asthma. Warten wir den nächsten Infekt ab . "

Letztendlich kann ich mich also auf mein Bauchgefühl verlassen.
Ich hatte die ganze Zeit eher das Gefühl, dass es sich um einen
einmaligen Krupp-Anfall wie jeden November handelt.
Das ist schon schlimm genug, aber für uns seit fünf
Jahren normal . Und darum liegen die Zäpfchen auch immer im Bad.
Nur letzten November hatte ich keine. Sonst wäre ich nicht zum Arzt
und der Verdacht hätte nie bestanden.

Interessant ist, dass nie ein Lungenfunktionstest gemacht wurde.
Und das nie überprüft wurde, ob das Kind den Peak-Flow ( es ist ein altes
Modell von ihrem 24-jährigen Bruder , den der mit vier benutzen sollte)
richtig einsetzt.

Das Kapitel hake ich jetzt ab .

Das nächste Projekt was ansteht: Meerschweinchen fürs Kind
( und wo bringe ich sie in meiner Wohnung unter)

Kommentare