Wochenweise Glück V

Seit fünf Wochen bin ich aufmerksamer, versuche die Dankbarkeit in den kleinen Dingen zu finden. In der vergangenen Woche habe ich an einigen Abenden zwar drüber nachgedacht , aber versäumt die kleinen Momente in meiner Tagebuch aufzuschreiben. Und gestern Abend waren da tatsächlich Lücken.
In Woche 5 soll das wieder anders werden.

Jetzt zu meinem Rückblick:

  • Ich bin sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit habe, zweimal in der Woche zur Lymphdrainage zu gehen. Das tut meinen Beinen sehr gut.
  • Ich bin stolz auf mich, weil ich mich, trotz Schneeregen,  auf dem Weg zu einem wichtigen Termin gemacht habe, ohne mich zu bedauern. Und dort bin ich dann auf sehr hilfsbereite Menschen getroffen, die verhindert haben, dass ich mich ein zweites Mal aufmachen musste, weil die Wartezeiten länger waren, als die Öffnungszeiten.
  • In der vergangenen Woche durfte ich zweimal durchschlafen und hatte auch das Bett für mich alleine. 
  • In meiner Therapiestunde habe ich festgestellt, dass ich langsam aber sicher auf meinen Weg zurückkehre.
  • Nach sechs Monaten habe ich mir einen ausgiebigen Friseurbesuch gegönnt.
  • "Die Erbin" von Tom Clancy gelesen
  • Besuch aus Köln
  • Meerschweinchen . Ich wußte gar nicht, wie sehr ich ihr Gurren und Quietschen vermisst habe . Und was meine Allergie angeht , wird schon besser.
  • Ausgiebiger Spaziergang mit Hund ... nur wir zwei
  • Film " Die Bücherdiebin gesehen " und mich über FSK ab 6 gewundert. Der Film ist klasse, aber nichts für ein sechsjähriges Kind. 
  • Kurzer Spaziergang mit der Fünfjährigen am Sonntag bei Sonnenschein. Obwohl sie sehr starke Halsschmerzen hat(te), wollte sie selber unbedingt raus. Belohnt wurden wir von Meisen und Buchfinken , die um uns herum schwirrten und "Fangen" spielten

Kommentare

  1. Das war eine gute Woche ! Wünsche Dir, dass viele, weitere & schöne Wochen folgen !
    Liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen