Achtung Suchtgefahr !

Genau das sollte auf der Verpackung von "Pinterest" draufstehen.
Denn genau dort bin ich in den letzten zwei Wochen versackt.
Bei meiner Blogrunde vor vierzehn Tagen bin ich bei irgendjemanden vorbei gekommen und dort stand " meine liebsten Apps " .
Neugierig wie ich bin, habe ich alle angeschaut und bei "Pinterest" bin ich hängen geblieben.
Das schlimmste ist, ich die eine Internetauszeit wollte, hat sich die App runtergeladen
und sitzt jetzt abends damit auf dem Sofa.
Es ist wie Bilderbuch gucken.

Ok, ich habe auch schon einige interessante Sachen für meine angestrebte
Selbstständigkeit gefunden, aber das ist nur ein Alibi vor mir selber.

Anfangs wollte ich keine eigenen Pinnwände und die ersten sind auch sehr mager.
Aber heute hatte ich dann mein persönliches Aha-Erlebnis.

Bücher sind meine Leidenschaft und in meinem Offline-Kalender gibt es zwei Seiten :
1. Bücher, die ich in 2015 gelesen habe
2. Bücher, die ich noch gerne lesen möchte

Leider habe ich diesen Kalender nicht immer bei mir, denn er ist ein Mama-AG-Kalender
und liegt für alle immer auf dem Schreibtisch.
Jetzt kommt Pinterest ins Spiel . Ich habe mir dort einfach eine Pinnwand angelegt, auf die ich auch online zugreifen kann. Das war dann diese Woche bei meinem Ausflug in Aachen sehr praktisch.

Hier  pinterest- könnt ihr mal schauen, wie meine Anfangsschritte aussehen.

Was mich jetzt interessiert - wer von euch ist auch bei Pinterest oder wer rät sogar davon ab, es zu nutzen.

Euch allen ein schönes Wochenende, wir haben Kirmes und werden viel unterwegs sein.

Kommentare

  1. Liebe Sammlerin,

    ich kenne Pinterest nicht. Wenn aber Suchgefahr besteht, dann sollte ich vielleicht lieber davon lassen. :-)

    Meine anderen "Süchte" nehmen mich schon genug gefangen. Dazu gehört wie bei dir auch das Lesen.
    Ich habe diese Woche wieder einen historischen Roman fertig gelesen und dazu meine Gedanken aufgeschrieben.
    Dass dich meine Gedanken bewogen haben, ein Buch zu wählen, freut mich sehr.

    Im Moment sind wir in Assisi. Das Wetter ist schön und wir haben vor, heute zur "eremo dei carceri" zu wandern: Ich freue mich sehr.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und sende dir liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie funktioniert der Link bei mir nicht - und das ist vermutlich auch ganz gut so :D Komme so schon mit meiner Onlinezeit nicht klar. Das Problem kennen ja auch die Allermeisten... Aber es freut mich daß Du eine neue Leidenschaft für Dich entdeckt hast - ich selbst war wirklich noch nie da und gedenke es vorerst dabei zu belassen. Also sei nicht so hart zu Dir, sondern genieß es! ;-)
    Bei mir ist es einfach instagram. Seit ich das vor ungefähr zwei einhalb Jahren für mich entdeckt habe hänge ich jeden Tag da rum und komme davon einfach nicht los. Es macht soviel Spaß und ist eben nicht so überflutet wie facebook & Co. Ich entscheide was ich sehen möchte, wem ich folge und dem entsprechend sehe ich auch eigentlich nur tolle Fotos, die mich ansprechen. Also falls Du noch ein neues Laster suchst... ;-))
    Hab ein schönes Wochenende und LG, bis bald!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    ja so ging mir das auch, ich wollte auch mal einfach nur so reinsehen und bin hängengeblieben, inzwischen ist es wieder etwas abgeflacht. Aber es ist schon wie ein virtuelles Bilderbuch. Hab mich auch angemeldet ;-)
    Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende,
    Birgit
    P.S.: Schlecht zu sagen, ob Gefahrenquelle oder nicht....aber ich denke, wir hinterlassen eh alle unsere Spuren im Netz und sind gläsern, aber ich denke wir sind uns dessen bewusst, manchmal frag ich mich aber auch, ob das alles so richtig ist ?! Nun ja.....
    Viel Spaß wünsche ich Euch auf der Kirmes !

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Athena, der Link funktioniert im Allgemeinen nicht. Ich bastel noch etwas und dann stell ich eine neue Verbindung her.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!

    Ich bin auch einige Zeit auf Pinterest "versumpft" und konnte Stunden verbringen. Du sagst es, wie Bilderbuch schauen. So viele Inspirationen und eines führt zum anderen.

    Als ich gemerkt habe, wie viel Zeit wirklich drauf geht, habe ich das eingeschränkt und schaue nur noch gezielt, wenn ich etwas suche. Meine 537 neuen Pins, die mir gefallen könnten, ignoriere ich.

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen