Sonntagspost

Der Herbst ist nicht mehr zu verleugnen, auch wenn es gestern bei uns noch
 mal ein bißchen drückend war.
Den Balkon habe ich auf- bzw umgeräumt. Es wurde dauerhaft Platz für einen
Wäscheständer geschaffen, im Herbst dauert das ja immer etwas mit dem Trocknen.
Ich bin sehr dankbar das wir in der Mitte wohnen, so haben wir ein Dach über dem Balkon.
Verblühte Blumen und vertrockenete Pflanzen wurden endlich aus den Töpfen
genommen, die Töpfe gereinigt und in den nächsten Tagen  kommen einige
Frühlingsblüher dort hinein.
Der Ficus ist vom kleinen Balkon umgezogen auf den großen überdachten,
so dass er noch etwas draußen bleiben kann.
Die nächste große Aktion steht dann wohl im November/Dezember an,
wenn alles winterfest gemacht wird.
Doch jetzt wird erst mal der Herbst genossen.


Vergangene Woche hatte ich einen Termin bei meiner Lieblingsbehörde, dort wurde mein
Eingliederungsvertrag erneuert. Mein nächster Termin ist eine Woche nach der
Einschulung im nächsten Jahr, bis dahin soll/muss ich mich gesundheitlich soweit
erholt haben, dass ich mich den Plänen meiner Sacharbeiterin fügen kann.
Wir werden sehen.
Ich lasse mich  nicht mehr unter Druck setzen. Depressionen lassen sich nicht planen.
Von einer selbstständigen Tätigkeit hat sowohl diese Sachbearbeiterin, als auch die
Beraterin der KAB abgeraten. Bedingt durch Betreuungszeit der Motte und den Arbeits-
zeiten mit meinen Kunden würde ich wirtschaftlich nur reinbuttern .
Nun bin ich mal wieder verunsichert, was ich tun soll.
Obwohl mir die finanzielle Seite mehr als bewußt ist und ich dies bereits 2009 erwähnte,
als meine damaliger Sachbearbeiter mich in ein Existenzgründungsseminar schickte.

Kochen scheint immer mehr zu meiner neuen Leidenschaft zu werden,
bis vor zwei Monaten war es Erfüllung einer lästigen, täglichen Pflicht.

(links: glutenfreier Flammkuchen - 1.Versuch, Rest selbsterklärend)

Zur Zeit lese ich eine wunderschöne Triologie und das ich, die nicht auf Vampire steht.

Bin sehr dankbar über eine gut bestückte Stadtbücherei

Und ansonsten lese ich fleißig bei den Blogs mit und lasse die kommende Woche auf
mich zu kommen.

Kommentare