Jahresrückblick 2015

Ich jetzt also auch.

Januar
Ich steige in die Blogaktion  der Wölfin ein und schreibe meine Glücksmomente sowohl
im offline-Tagebuch , als auch in den  Blog. Später im Jahr, blogge ich sie nicht mehr,
aber in meinem Tagebuch läuft die Aktion weiter.
Zwei Beerdingungen, die mir nahe gehen, auch wenn es keine engen Kontakte waren.
Mein Sohn erhält die Nachricht, dass er nach der Ausbildungszeit übernommen wird.

Februar
Die Meerschweinchen Tequila und Bacardi ziehen bei uns ein.
Ich beginne mit dem Project Life . Im Laufe des Sommers gerät es ins Stocken,
mittlerweile habe ich begonnen, die Monate nachzuarbeiten.
Unser Chorleiter hört auf. Ein letztes Mal singen wir eine Messe mit ihm.


März
Finanzieller Engpass , Panik machte sich breit. Er soll mich
übers Jahr begleiten.
Angesichts der Trauer- und Krankheitsfälle die mich umgeben,
habe ich mein Testament verfasst und alles geregelt. 


April 
Urlaub mit der Kleinen bei der große Schwester in Bad Oyenhausen.
Die Diagnose " infektbedingtes Asthma "beim kleinen Kind
kreist über meinem Kopf.

Mai
Beschäftige mich fast den ganzen Monat mit meinem Gewicht, meinem
(hässlichen) Aussehen und hänge in einer depressiven Phase fest.
Zum Ende des Monat ist alles wieder gut und ich kann realistisch und
liebevoll auf mich schauen.
Spruch des Monats: Dreams really do come true - aus der Flow
Beginne mit meiner neuen Haushaltsroutine, ein echter Gewinn in 2015

Juni
Bei meiner Mama beginnen Knieprobleme ihren Bewegungsradius einzu-
schränken. In diesem Monat habe ich viel Zeit zum Lesen.
Verbrennungen in der Speiseröhre sollen mich noch eine ganze Zeit be-
schäftigen. Der Abnabelungsprozess als Mutter nimmt wieder mal Fahrt
auf. Die Kleine zieht sich einen Außenbandriss zu, der unsere Sommeraktivi-
täten merklich einschränkt.

Juli
34 Grad Anfang Juli. In den Supermärkten vor Ort fallen die Kühlsysteme
aus. Für ein paar Tage ist es schwieriger frische Produkte zu kaufen, wenn
man nicht in den  nächsten Ort fahren will. Das Buch " Blackout" schlag-
artig in die Nähe der Realität gerückt.

August
Mir wird klar, dass ich meinen Erziehungsstil gegenüber meiner jüngsten
Tochter ändern muss. ( Nachdem ich das Ruder rumgeworfen hatte, läuft
alles immer noch rund). Endlich ist die Schiene ab, schwimmen ist
angesagt.
Die Große wird 18.

September
Erkenntnis: Meine körperlichen Beschwerden in diesem Jahr basieren auf
dem Vertrauensverlust in meinen eigenen Körper und meine innere Stimme.
Viel Arbeit mit mir selber und Heilungsansätze.

Oktober
Ich beginne meine Arbeit mit dem Buch " The Magic" .
Der Hund ist krank und alle haben Angst , dass es was tödliches ist.
Der Göttin seit dank, bestätigt sich diese Angst nicht.

November
Mein Immunsystem ist sehr stark angeschlagen und soll eine ganze Zeit
brauchen um wieder ins Lot zu kommen. Mein Bauch sagte mir, dass
es an meiner inkonsequenten, glutenfreien Ernährung liegt. Seit ich
100% darauf achte, läuft es täglich besser.

Dezember
Das Jahr ist schon wieder um.
Der Dezember ungewöhnlich warm. Während es in 2014 zwischen den
Tagen leicht schneite, machen wir dieses Jahr eine Radtour im Sweat-shirt.
Ich entschließe mich weiterhin im Chor zu singen.
Zwei Tage vor Weihnachten Beerdigungen eines guten Freundes.



Kommentare

  1. Es war zwar kein leichtes Jahr für dich, aber der Rückblick, den du verfasst hast, liest sich wunderbar. Eine schöne Mischung, nicht _nur_ privates - richtig richtig gut gemacht!

    Knuddles & alles Liebe fürs neue Jahr
    Zaubsie

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Zaubsie für das Kompliment und ich finde es schön, dass wir über dieses Medium in Kontakt bleiben.

    die Sammlerin

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwie mag Dein Blog heut meine Kommentare nicht so recht annehmen... Jedenfalls hattest Du ein sehr turbulentes Jahr und sogar einige ähnliche Themen haben uns beschäftigt. Ob ich selber einen Rückblick schreiben will weiß ich diesmal noch nicht... Mal schauen. LG jedenfalls und weiterhin das Allerbeste, bis bald!

    AntwortenLöschen
  4. Wie gut, dass es dann doch noch mit den Kommentaren geklappt hat.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen