Vorbei mit schämen

Hier
habe ich darüber geschrieben, das ich mich nicht traue zur Tafel zu gehen.
Das Schämen ist vorbei, denn heute habe ich mich überwunden und bin hin.

Und das habe ich mit nach Hause genommen.

 Der Endivien unten links ist echt groß, laut meiner Mama hat er das richtige Gelb und ich soll noch ein paar Tage warten, dann wird er noch besser. Die Joghurts und der Ofenkäse laufen heute ab, was
ja bekanntlich nichts heißt, der Reibekuchenteig muss als erstes verarbeitet werden.
 Die Kräuter werden heute gut gewässert, mal sehen, was daraus wird. Ich plane sie zu verarbeiten und einzufrieren. Zwischen Orangen und Salat verbergen sich noch Zitronen und Limetten.Auch der Chicorée sieht gut aus und wartet im Dunkel auf seine Weiterverarbeitung.
 Die zwei Stollen bekommt meine Freundin, sie fährt mich morgen zum Einkaufen in die großen
Supermärkte - Monatseinkauf Butter, Zucker, glutenfreie Mehle und andere Produkte und was man
sonst noch an Non-Food benötigt. Den Kirschfladen habe ich meiner Mama zukommen lassen, ist
ja leider auch nicht glutenfrei. Das Brot wird zum Teil eingefroren, habe ich noch nie gemacht,
aber will ich ausprobieren. Brauche ja für die Kleine nur zwei Scheiben pro Tag.

Ich bin sehr stolz auf mich, dass ich gegangen bin.
Bei uns kann man zweimal in der Woche zur Tafel. Dienstag und Donnerstag. Diesen Donnerstag fällt aus, da dort die Weihnachtspakete verteilt werden. Jeder der sich angemeldet hat bekommt ein
Kiste.
Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich auch wie Henriette noch Rezepte und weitere Bilder von meinen Einkäufen ( denn das sind sie, man bezahlt einen Obulus für diese Menge an Essen) poste. Das kommt ein wenig darauf an, wie ihr Leser das wollt, ob es interessiert.
Schreibt mir einfach.

Kommentare

  1. Wow - soviel und dann darf man zweimal die Woche hin! Das ist wirklich fantastisch. Ich freue mich sehr für Dich, von Mal zu Mal wird es leichter hinzugehen <3 Ganz liebe Grüße Jette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Henriette, ja ich war auch sehr überrascht über die Masse. Bin gespannt wie es nach den Feiertagen wird, wenn wieder zweimal geöffnet ist. Heute gibt es die Weihnachtspakete und die nächsten beiden Donnerstage sind Feiertage. Ich werde berichten .

      Löschen
  2. Erhobenen Hauptes kannst Du dazu stehen und hier darüber schreiben! Ich freue mich für Dich und hoffe das hilft Dir / Euch.
    Weiterhin noch wünsche ich Dir eine frohe Adventszeit und besinnliche Feiertage, bis bald!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank athena für die lieben Worte, auch wünsche dir weiterhin eine frohe, gesunde Adventszeit . Bis bald.

      Löschen
  3. Nein, Du brauchst Dich nicht schämen ! Weiß aber wie du Dich gefühlt hast, wir waren vor Jahren auch in der Situation ! Gut, es hat sich geändert, aber ich hab´s nie vergessen und die Dankbarkeit bleibt auch. Ohne die Tafel und auch die Hilfe meiner Eltern, wäre nichts mehr gegangen. Ich gehe immer noch sehr achtsam mit Lebensmitteln um, es ist keine Selbstverständlichkeit einen gedeckten Tisch zu haben. Ich habe viele Rezepte ausprobiert, im Internet findest Du auch viel dazu oder auch Tafel Kochbücher, Preiswert kochen....Hab gerade mal bei Henriette reingesehen, ganz tolle Rezepte ! Das ein oder andere werde ich auch ausprobieren.
    Ich wünsche Dir alles Liebe und es ist wie Henriette schreibt, von mal zu mal wird es einfacher. Du schaffst das! Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Birgit,
    ja ich denke auch, dass es einfacher wird. Für diese Woche habe ich den Besuch dort fest eingeplant. Gehe erst am nächsten Tag für Weihnachten einkaufen. Erst mal sehen, was es dort gibt.
    Liebe Grüße
    die Sammlerin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen