Aktionen in der Fastenzeit

Die Fastenzeit steht vor der Türe und ich mache mir Gedanken worauf ich verzichten möchte.

Maria Widerstand hat mich angeworfen, durch ihre mail die mich heute morgen erreichte.

Auf ihrer Seite könnt ihr einige Aktionen finden, ich werde sie hier nicht wiederholen.
Worauf ich auf keinen Fall verzichten werde, ist hier meine Gedanken mit Euch zu teilen.
Danke für Euren Zuspruch.

Die Aktion auf Zucker zu verzichten, hat mich bereits beim Anlesen in Panik versetzt.
Klar geht es hier nicht um das Kilo-Paket, dass ich benutze, wenn ich backe.
Auch ... aber habt ihr Euch schon mal darüber Gedanken gemacht, wo sich der Zucker
versteckt. Joghurt , selbst der magere. Da geht, glaube ich nur Naturjoghurt und wenn ich
den mit meiner Erdbeermarmelade mischen möchte ...nee, da habe ich ja auch Gelierzucker
drin.  Und Tee ohne Honig ( Zuckerersatz) , Kaffee ohne Milch und Zucker und
Schokocapuccino. In wie vielen Produkten versteckt er sich ... das hieße für mich als
Allergikerin noch mehr darauf achten was in den Einkaufswagen wandert.
Könnte auch interessant werden ...

Ich habe noch ein paar Tage Zeit und werde dann darüber schreiben.


Macht ihr auch etwas in der Fastenzeit ?


Nachtrag:
Das Zauberweib 
hat meinen Gedankenfaden aufgenommen. Schaut doch mal vorbei, was sie so schreibt.

Kommentare

  1. Zum Thema Fastenzeit wollte ich auf meinem Blog auch noch was geschrieben haben. Aber vor Mo wird das nix.
    Fasten werde ich definitiv nicht. Eher genieße ich die keimende Fülle des Frühlings und gönne mir Dinge die ich sonst nicht tue/mache Esse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, da schaue ich doch nächste Woche glatt mal bei dir vorbei.

      Löschen
  2. Nö, ich bin ja kein Christ und wüsste drum nicht wirklich warum. Habe allerdigns den Versuch gestartet, mal ein Jahr lang nichts außer Essen und Dingen, die notwendigerweise ersetzt werden müssen zu kaufen. Das hatte ich halt spontan an Silvester beschlossen, und da ist so ein laufendes Kalenderjahr natürlich gut zu merken :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Alltag ist ziemlich eingeschränkt, was das Kaufen ausserhalb von Essen und Dingen, die notwendigerweise ersetzt werden müssen . Als ich über deinen Satz nachgedacht habe, ist mir aufgefallen, dass ich mich deswegen oft arm fühle und dann Sachen kaufe ( um mich zu trösten) , von denen ich dann hinterher denke, super ...hättest dir besser was zum Anziehen gekauft.

      Löschen
    2. Kenn ich, Einkaufen als "Ersatzbefriedigung"... Meine Mama hat das früher gemacht, allerdings mit Kleidung (sie brauchte darum einen 3 m Schrank plus Wäschekommode für sich allein). Das Problem ist dass Sachen die man aus so einem Impuls kauft meistens nur zum Zeitpunkt des Kaufs ein Glücksgefühl erzeugen, kurze Zeit später liegen sie dann herum und im schlimmsten Fall ärgert man sich, vor allem wenn das Geld eigentlich eher knapp ist... :/

      Löschen
  3. Hallo!

    Freut mich sehr, dass Dich mein Beitrag zum Nachdenken gebracht hat. Ja die Sache mit dem Zucker hat es schon in sich, auch für mich!

    Danke fürs Verlinken!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    über Zucker habe ich mal ein spannende (und sicher auch kontrovers zu sehendes) Buch gelesen: http://www.gruenekraft.com/zucker-buch-p-4980.html Wenn es dich interessiert, kann ich es dir schicken, wenn du mir deine Adresse mailst.
    Ich bin ja nicht so eine Süße und habe selten Lust auf Süßes (dafür leider unbegrenzt auf salzige Leckereien wie Nüsschen aller Art, weswegen ich ja auch übergewichtig bin). Außerhalb der Weihnachtsbäckerei verwende ich Zucker nur als Gewürz, Tee süße ich mit Süßstoff.
    Ich möchte in der Fastenzeit auf Alkohol verzichten. Ich trinke einfach zu gerne ein Bier oder einen Wein (oder auch 1-2 mehr). Meine Leberwerte sagen zwar, ich lebe klösterlich asketisch, aber ich muss ja mit einem Verzicht nicht warten, bis sich das ändert ;-).

    LG
    Bodecea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bodecea. Das Buch würde ich gerne mal lesen . Ich schicke Dir meine Adresse über FB.

      Liebe Grüße

      Löschen

Kommentar veröffentlichen