Mai-Rückblick

Heute ist der 1.Juni und ich stelle fest, es gäbe vieles zu schreiben, aber irgendwie ist gerade die Luft raus. Manchmal kommt mir Blogschreiben wie vor die Wand reden vor.
Da kennt ihr ja alle.


Familie

In der Familie ist ordentlich was los.
Der Älteste hat das Studienfach gewechselt. Von Geophysik zu Geowissenschaften.
Ich verstehe von beiden nichts.
Die Zweite hat die Arbeitsstelle gekündigt und beginnt im Juli eine neue.
Eine Wohnung hat er , zu meinem Leidwesen, noch nicht gefunden. Ich hoffe es klappt
vor der Einschulung.
Die älteste Tochter hat ihr Abitur bestanden und entspannt jetzt dauerhaft, bevor im August
ihre Ausbildung beginnt.
Die jüngere Tochter ist den Kindergarten leid, leidet an ihren Wackelzähne, vier gleichzeitig
und steckt permanent ihre Grenzen ab.

Mein Leben 

Im Äußeren alles beim Alten, aber innerlich ist Umbruch angesagt.
Ich werde zur Zeit mal wieder heftig attackiert bezüglich meiner Lebensweise.
Bekomme gut gemeinte Ratschläge, die eher einer Messerattacke gleichen.
Die fünfzig nächstes Jahr im Auge und eine Interview bei .... im Hinterkopf
( ich weiß nicht mehr wo )
mache ich mir Gedanken über - wie will ich leben !!! - und wen nehme ich auf
dieser Reise mit und wen sollte ich hinter mir lassen.

Hobby

Der Strumpf, den ich zu stricken lerne, wächst weiter.
Pläne für einen Winterschal habe ich auch.
Meine Familienforschung beschäftigt mich zur Zeit fast jeden Tag.
Ich habe einen leicht modrigen Ordner aus dem Keller geholt, der jetzt
nicht nur neu abgeheftet, sonder direkt überarbeitet wird.
Als 1990 mit ihm begann, gab es noch keine Internet und den ortsansässigen Geschichtsverein.
So ein Stammbaum kann ins uferlose gehen, darum arbeite ich zur Zeit jeden Tag eine
Stunde an ihm.
Fotografiert habe ich schon lange nicht mehr, darum gibt es auch keine Scapbooking.
Mein Balkongarten wartet auf Gestaltung

Beruf

Endlich habe ich auch hier eine Entscheidung , eine entgülitige Entscheidung getroffen.
Nie mehr als Legasthenietrainerin arbeiten.
Unterlagen die aus rechtlichen Gründen aufgehoben werden müssen, werden archiviert.
Alles andere wird entsorgt.
Ich mache Platz für neues.
Sehe mich wieder in einem Büro.
Mal sehen, was das Leben so plant.

Leseraum

Mein Leseraum ist erweitert worden. Jetzt auch Film, Musik und Bücher.
Ich habe viele gute DVD´s und Filme in der letzten Zeit gesehen. Über einige habe ich
berichtet.
Im Fernsehen waren es unter anderem die " Shannara Chronicles " .
Auf DVD "American Sniper" und gerade aktuell die Staffeln von " Downton Abbey".
Lesestoff war und ist immer noch " Ein Schatten von Verrat" , "Ostfriesenfeuer", " Ein Tag im November "  und  "Zoo"


Gesundheit

Seit über vier Wochen schlage ich mich mit einer Kehlkopfentzündung rum. Keine Schmerzen, aber keine Stimme.
Und das mir Vielsprecher und Sängerin.
Chor ist bis August erst mal nicht.
Reden ...ja, das war schwer, dass Schweigen. Ich sag es euch.
Streckenweise hatte ich gar keine Stimme und hatte Angst, dass sie nicht wieder kommt
und mir Gedanken gemacht.
Was wäre wenn du keine Stimme mehr hast ?
Wie willst du dich mitteilen ?
Mit meiner Strickgruppe habe ich über einen Gebärdensprache-Kurs gesprochen.
Grundsätzlich ... nicht weil ich mal eine Kehlkopfentzündung habe.
Meine Haut spielt auch gerne verrückt . Juckreize ohne "Grund", also nichts optisches.

Während ich diese Zeilen schreibe, fällt mir auf, dass mir " das gegen die Wand schreiben" gefehlt hat.
Euch einen schönen Juni. 

Kommentare

  1. Ich freue mich immer, von dir zu lesen.

    :-)
    Bodecea

    AntwortenLöschen
  2. Oha, das kenne ich. Als wir vor zwölf Jahren das Aufgebot bestellten, da litt ich gerade unter einer heftigen Stimmbänder-Entzündung. War nicht lustig, das kann ich Dir sagen. Für zwei Wochen hatte ich meine Stimme verloren und konnte ebenfalls froh sein, dass alles glatt ging. Ich hoffe Dir geht es inzwischen wieder besser. Oder brauchst Du noch ein gutes Tee-Rezept dafür?

    AntwortenLöschen
  3. Es geht mir heute zwanzig Tage später besser. So gut, dass ich morgen noch einmal zur Chorprobe gehe um zu sehen, ob es geht.

    Gruß
    die Sammlerin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen