Rezension " Der Augenjäger" von Sebastian Fitzek

Seit Passagier 23 bin ich ein Fan von Sebastian Fitzek.

Diesmal war es Der Augenjäger, eine Fortsetzung von  "Der Augensammler".
Wie Fitzek in seinem Vorwort erwähnt, ist es nicht zwingend notwendig den
Augensammler gelesen zu haben.
Die Figuren und Rückblicke sind schlüssig.

Das Buch ist spannend. Es hat mich nicht gefesselt, aber sehr gut unterhalten.
Es ist für mich kein Buch, dass ich nicht aus der Hand legen kann. Pausen von
ein bis zwei Tagen, waren durchaus drin.

Zitat : Aus Mangel an Zeugen und Beweisen bittet die Polizei, Alina Gregoriev um Mithilfe. Die blinde Physiotherapeutin, die seit dem Feall des Augensammlers als Medium gilt, soll Hinweise auf Sukers nächste "Patientin" geben. Zögernd lässt sich Alina  darauf ein - und wird von dieser Sekunde an in einen Strudel aus Wahn und Gewalt gerissen

Fakten:
Droemer Verlag  
Gebundenen Ausgabe von 2011, 428 Seiten



 Quelle des Fotos : www.bücher.de

Kommentare