Dienstag, 29. Mai 2018

#dasexperimentgelbersack Tag 29




  

Tag 29



Das Experiment gelber Sack neigt sich dem Ende zu. Heute ein letztes Foto von meinem Müll der letzten Tage.



In den vergangenen 29 Tagen wurde ich mit den unterschiedlichsten Meinungen zum Thema konfrontiert .

Der Metzger meines Vertrauens hält von der ganzen Sache überhaupt nichts. Ihn regen die Kunden, die immer nachfragen, ob es auch anders geht, wohl auf. Die angestellten Fachverkäuferinnen derselben Metzgerei ( in einer Supermarkt-Filiale) sehen das ganz anders und würden gerne helfen, wenn es möglich wäre.

Es gibt sicher noch mehr Menschen in meinem Bekanntenkreis die mich für verrückt halten, doch ist es meine achtjährige Tochter, die mit einer Bemerkung mich dazu bringt weiter aufmerksam an dem Thema dran zu bleiben. Es ist nur ein kurzer Satz gewesen, als wir die Einkäufe in den Kühlschrank einräumten. Anstatt Ketchup in einer Plastikflasche steht nun eine Glasflasche Ketchup drin. „Stimmt,“ sagt das Novemberkind. „Du kaufst ja jetzt so viel wie möglich in Glas und nicht aus Plastik.“ Dieser eine Satz ist meine Motivation. Sie kennt keine Plastiktüten zum Einkauf, sondern nimmt wie selbstverständlich Stofftaschen. Die Saat ist in der Erde. Jetzt muss ich die kleine Pflanze nur pflegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen